Sonntag, 18. Februar 2018

FKJA 2018: Projektvorstellung

Guten Morgen liebe Mitstrickerinnen! Ich, Malou, begrüße euch ganz herzlich zum zweiten Treffen des diesjährigen Frühlingsjäckchenknitalongs.

Heute sollte die Entscheidung für ein Projekt gefallen sein. Wir sind neugierig auf das ausgewählte Strickmuster, wollen virtuell in Wollträumchen tauchen und erste Passformüberlegungen anstellen.

Konntet ihr euch für ein Modell entscheiden?
Das ausgiebige Stöbern in euren Ideen, hat sich wieder einmal sehr nachteilig auf die Länge meiner Strickliste ausgewirkt.


Mein Plan war letzte Woche schon klar und ich bin auch dabei geblieben.
Nachdem ich in den letzten Jahren kunterbunte Frühlingsjäckchen strickte, möchte ich mich in diesem Jahr auf eine Farbe beschränken und das ist, wie könnte es anders sein, ein hübsches, frühlingshaftes Lieblingsgrün. Die Wolle liegt schon länger hier, die Banderolen fehlen, es ist aber mit ziemlicher Sicherheit Drops Lima. Mein Jäckchen wird ein Pulli, im wesentlichen glatt rechts gestrickt, eher kurz, mit Dreiviertelärmeln und einem interessanten Ausschnitt. So ungefähr:



Ich hoffe, dass er in dieser Form zu Hosen und Röcken passt. Ich stricke ohne Anleitung. Einen ähnlichen Pullover, allerdings kurzärmelig, aus viel dickerer Wolle und mit englischer Anleitung gibt es hier. Genug Gründe selbst über die Konstruktion nachzudenken.
Ich stricke von oben beginnend und am Stück. Da kommt der komplizierte Teil gleich am Anfang, bevor es dann Runde um Runde dem Ziel entgegen geht. Die Passe werde ich nach der Contiguous Methode stricken, die ein wenig abgewandelt werden muss, damit der Ausschnitt entsteht. Zur Taille hin soll der Pullover etwas schmaler werden und als Abschluss ein schönes breites Bündchen bekommen.
Weil ich Drops Lima schon öfter verstrickt habe, habe ich keine Maschenprobe gemacht, sondern einfach an einem älteren Pulli nachgezählt.


Natürlich habe ich schon angeschlagen. Der Bereich um den Ausschnitt sieht mittlerweile so aus und entspricht damit meinen Vorstellungen ziemlich genau.

So, jetzt Bühne frei für euch! Ich bin gespannt, für welche Modelle ihr euch entschieden habt.
Das Linktool ist wieder 1 Woche bis zum nächsten Samstag geöffnet.

Das nächste Mal treffen wir uns am 4.März mit Sylvia um Zwischenstände anzuschauen, eventuell auftretende Probleme zu lösen und dem Frühling zu zeigen, dass es langsam Zeit für Farbe wird.


Kommentare:

  1. Der Pullover sieht auf der Zeichnung ziemlich gut aus. Solch eine Methode habe ich noch nie von oben gestrickt gesehen. Muss ich mir merken und vielleicht stricke ich im Herbst auch mal einen Pullover.
    lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein erster Contiguous passte noch nicht so gut, aber inzwischen habe ich die Anleitung für mich angepasst und schon mehrere Jacken gestrickt, die ich alle gern trage. Ist halt mal was anderes als ein Raglan.
      LG Malou

      Löschen
  2. Der Schnitt des Pullis ist genial, der gefällt mir sehr gut und ich freue mich schon deinen Pullover ausgiebig zu inspizieren, um ihn dann einfach nachzustricken.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich tüftle solche Sachen ja sehr gerne aus und bin jetzt gespannt ob es gelingt.
      LG Malou

      Löschen
  3. Ein frühlingsgrüner, taillierter Pulli; die Idee gefällt mir schon mal sehr gut.
    Und ich bin ja immer voller Bewunderung für alle, die ihre Strickprojekte ohne Anleitung verwirklichen.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit dem ohne Anleitung stricken, ist es wie mit vielen anderen Dingen - wenn man erst mal anfängt, ist das gar nicht so schwer. Viel mehr, als dass man ein Stück auftrennen muss, kann ja nicht passieren und ich trenne mit Anleitung bestimmt genauso oft, wie ohne.
      LG Malou

      Löschen
  4. Tolles Projekt. deine Zeichnung ist so schön und macht wirklich Frühlingslaune. Bin sehr gespannt auf deinen fertigen Pulli.
    Und danke für das Verlinken der Methode.
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin auch gespannt, denn ich habe ziemliches Talent, irgendwelche Denkfehler einzubauen. Allerdings ist mit dem Schulterbereich die größte Hürde schon genommen.
    LG Malou

    AntwortenLöschen
  6. Der Ausschnitt Deines Pullis und vor allem diese Methode top/down zu stricken ohne Raglan fasziniert mich total. So sehr, dass ich mein Projekt nochmal überdenke. Hach, und das Frühlingsgrün, sooo schön!
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich ja auf deine endgültigen Pläne gespannt. Ich mag diese Art des Top Down strickens recht gern, habe allerdings ein paar Anläufe gebraucht, bevor sie richtig saß.
      LG Malou

      Löschen
  7. Was für eine tolle, sehr professionell aussehende Zeichnung!! Diese Methode werde ich mir mal genau ansehen. Farbe und das Muster sehen toll aus. Das Grün ist wirklich schön - ich hatte mein letztes FJKA Projekt in dieser Farbe gestrickt und trage sie immer noch häufig und gern!
    Liebe Grüsse, Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! und ja, für mich gehören warme Grüntöne zu den geht-immer-Farben (ganz im Gegensatz zu schwarz).
      LG Malou

      Löschen
  8. Die Form Deines Strickvorhabens finde ich super, besonders gut gefällt mir der Ausschnitt und natürlich auch die Farbe Deines Garns. Weiterhin viel Spaß beim Stricken!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
  9. Ein sehr schönes Grün hast du da ausgegraben. Und den Pulli finde ich sehr schick! Von der Anleitung verstehe ich zwar nur Bahnhof, aber ich werde sie ganz sicher mal ausprobieren. Damit gebe ich einem von oben gestrickten Teil noch eine Chance, denn Raglanärmel finde ich für mich nicht so toll.
    Viele Grüße von
    Luise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Anleitung klingt komplizierter als sie ist. Im Gegensatz zum Raglan, wo gleichzeitig Maschen an Ärmel und Vorder-/Rückenteil aufgenommen werden, nimmt man hier im ersten Teil nur Maschen für Brust und Rücken auf, im zweiten Teil dann nur Maschen für die Ärmel wodurch die Linie entsteht, die optisch einen eingesetzten Ärmel vorgaukelt.
      LG Malou

      Löschen
  10. Tolle Farbe! Die passt perfekt zum Frühling! LG, Zuzsa

    AntwortenLöschen